Wie solltest du die Haare im Winter pflegen? Ein paar Tricks

Hallo!

Der Winter nähert sich mit grossen Schritten, deshalb solltest du Haare und Kopfhaut auf die kalten Tage gut vorbereiten. Niedrige Temperaturen, Schnee und kalter Wind sind für deine Kopfhaut wirklich schädlich. Zum Glück habe ich für dich ein paar Tricks, dank denen deine Frisur im Winter gesünder und schöner wird.

Wasche und kämme die Haare häufiger

Im Winter solltest du den Haaren und der Kopfhaut Feuchtigkeit regelmässig spenden. Aus diesem Grund musst du die Haare häufig waschen und kämmen. Wähle dazu ein feuchtigkeitsspendendes und schützendes Shampoo, das die Haare glättet und vor den schädlichen Umweltfaktoren schützt. Vergiss nicht, dass die Kopfhaut genau gereinigt werden sollte. Wähle dazu die Kosmetikprodukte mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Kamille oder Zitrone. Im Winter sollten die Haare auch häufiger gekämmt werden. Wenn du die Strähnen kämmst, wird das Sebum in den Haaren verteilt. Deine Frisur wird dann glanzvoll und schön sein.

Nährende und feuchtigkeitsspendende Produkte

Trockene Luft, Frost und Mütze aus künstlichen Materialien haben auf die Kopfhautkondition einen negativen Einfluss. Gesunde Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel sind im Winter also von grosser Bedeutung. Verwende auch Kosmetikprodukte mit Vitaminen, Fettsäuren und Mikroelementen. Hilfreich sind hier: Algen, Kräuter und Früchte. Vergiss auch nicht, dass die Kosmetikprodukte richtig verwendet werden sollten. Die Winterpflege sollte aus drei Etappen bestehen: Reinigung, feuchtigkeitsspendende Produkte und Ernährung.

Nein für trockene Luft

Trockene Luft, Heizung und solche Geräte wie Glätteisen oder Lockenstab schaden den Haaren ebenfalls, denn hohe Temperatur und Heizung schwächen Haare und Kopfhaut. Die Haarspitzen spalten sich auf, die Strähnen sind glanzlos und die Kopfhaut schuppt und juckt. Die Haare sind elektrisch aufgeladen, aufgebläht, brüchig und fallen aus. Was kannst du tun? Verwende zum Haarstyling eine Rundbürste und einen Haartrockner mit Diffusor und wähle feuchtigkeitsspendende Kosmetikprodukte.

Wie pflegt ihr die Haare im Winter?