Wie habe ich meine Haare wachsen lassen? Ein paar Tipps

Hallo Mädchen!

Ich habe endlich lange Haare! Es war schwer, es ist mir aber gelungen. Ich muss aber betonen, dass ich dazu ein paar lange Monate gebraucht habe: verkürzen, verstärken, nähren, Kosmetikprodukte anwenden … im heutigen Beitrag erfahrt ihr, was ich gemacht habe, um lange Haare zu haben.

Erstens, Pflege

Um die richtige Pflege den eigenen Haaren zu garantieren, sollt ihr zuerst den Typ und die Porosität der Haare feststellen. Die Kondition der Schuppenschicht und die Haarstruktur bestimmen, nach welchen Kosmetikprodukten ihr greifen sollt. Sie sollten angemessene Substanzen für einen konkreten Haartyp enthalten. Wenn ihr die richtigen Produkte wählt, sollt ihr sie systematisch anwenden. Auf diese Art und Weise pflegt ihr den Skalp. Vergesst nicht, dass die Kopfhaut ebenfalls gereinigt, gepeelt und genährt werden muss. Es ist wichtig, die Haare jeden zweiten oder jeden dritten Tag zu waschen. Die Haare werden nur dann gesund, wenn ihr ihnen systematisch Feuchtigkeit spendet. Zu diesem Zwecke sollt ihr nach angemessenen Haarmasken und Haarspülungen greifen. Von Zeit zu Zeit wäre es am besten, die Haare zu ölen. Es ist ebenfalls von grosser Bedeutung, mit dem Haarfärben und Haarstyling nicht zu übertreiben.

Zweitens, keine Dauerwelle

Obwohl sich einigen Frauen für diese Behandlung sowieso entscheiden, muss ich es schreiben – die Dauerwelle ist sehr schädlich für das Haar und die Kopfhaut. Wie sollt ihr die Haarsträhnen nach der Dauerwelle pflegen? Ihr sollt minimal zweimal pro Woche Kosmetikprodukte mit Proteinen anwenden. Die Dauerwelle schwächt die Haarsträhnen und kann zur Verringerung der Menge der Substanzen führen, die für den guten Zustand der Frisur verantworten. Ihr müsst ebenfalls bei späteren Färben und Aufhellen der Haare vorsichtig sein. Haarfärbemittel können die Haare noch schwächen.

Drittens, Kosmetikprodukte

Bei der Pflege der Haare und der Kopfhaut helfen euch Öle, Shampoos und Haarspülungen. Um die Austrocknung und den Verlust der Haare zu verhindern, sollt ihr folgende natürliche Öle anwenden: Kokosöl, Rizinusöl, Avocadoöl, Olivenöl, Mandelöl und Traubenkernöl. Zur Reinigung der Kopfhaut sollt ihr Shampoos ohne SLS wählen. Ein für alle Mal wir des natürlich empfohlen, ein stärkeres Shampoo anzuwenden, damit alle Verschmutzungen und Sebum genau entfernt werden. Vergesst auch nicht, Kosmetik mit Proteinen, Feuchthaltemitteln und Emollientien anzuwenden!