Make-up für Winter: So gelingt das perfekte Winter-Make-up

Hallo meine Lieben!

Der Winter ist für die Haut eine anspruchsvolle Jahreszeit. Es geht hier nicht nur um niedrige Temperatur, aber auch um Pflegeprodukte und Schwierigkeiten, die uns das tägliche Make-up bereiten kann. Überprüft also, wie ihr euch im Winter schminken solltet. Euer Make-up muss nämlich im Winter gegen Frost und andere, atmosphärische Bedingungen resistent sein.

Make-up im Winter – wichtige Informationen

Bevor ihr das Make-up macht, solltet ihr für die Haut sorgen. Verwendet jeden Tag feuchtigkeitsspendende Pflegeprodukte, macht einmal pro Woche ein Peeling und einmal pro Monat eine Behandlung mit Säuren. Erst dann könnt ihr ein haltbares und schönes Make-up machen. Vergesst die Creme mit UV-Filter nicht. Eine solche Creme sollte auch einfettend wirken.

Kosmetikprodukte für das Winter-Make-up – darauf solltet ihr verzichten

Euer Winter-Make-up erfüllt nur dann notwendige Aufgaben (es muss schön aussehen und die Haut pflegen), wenn ihr auf folgende Produkte verzichtet:

  • austrocknende Puder und mattierende Foundations,
  • Produkte zum Make-up, die die Kleidung beschmutzen,
  • Produkte, die auf Wasser basieren,
  • mattierende Lippenpflegestifte und hochpigmentierte Lipglosse,
  • Kosmetikprodukte, die verschmieren.

Winter-Make-up – das empfehle ich

Für das Winter-Make-up werden Mousse Foundations, gebackene Puder oder BB-Creams empfohlen. Um das Make-up zu fixieren, verwendet dazu einen transparenten Puder – nehmt nur eine geringe Menge am Produkt. Wählt die Produkte mit einfettenden Inhaltsstoffen und einer dichten Konsistenz. Tragt auf die Lippen einen schützenden Lippenpflegestift auf. Verwendet zum Augen-Make-up wasserfeste Kosmetikprodukte ohne synthetische Substanzen.

Winter-Make-up – Haltbarkeit, Pflege und Farben

Das Winter-Make-up assoziieren wir in der Regel mit goldenen, braunen, silbernen, dunkelblauen, rosa und violetten Lidschatten und Kajalstiften. Verwendet am besten solche Kosmetikprodukte, die das Licht reflektieren und bewirken, dass die Haut strahlend aussieht. Setzt auf metallische Lidschatten, einen Blush mit schimmernden Pigmenten und einen transparenten Lipgloss. Wie könnt ihr das Make-up fixieren? Verwendet zunächst eine Creme und eine Make-up-Basis. Wartet circa 10 Minuten und beginnt mit dem Make-up. Fixiert dann das Make-up mit einem speziellen Produkt. Wenn ihr Probleme mit Rötungen habt, greift dann nach dem Concealer oder einer grünen Make-up-Basis. Eine gute Lösung sind auch Foundations für die Haut mit Verfärbungen oder für die Haut mit Neigung zu Couperose.